Entwicklung und Konstruktion der Heinkel P.1079B/I



Der Bausatz der Heinkel 1079B/I M 1:8 kann hier erworben werden.

Die Internetseite Luft46 bietet eine Fülle von Nurflügeln die zwar geplant, aber niemals gebaut wurden. So auch die Heinkel P.1079B/II die mir sehr gut gefallen hat. Aerodynamische Berechnungen des Modelles in 2005 ergaben sehr gute Flugeigenschaften. Berechnet wurde das Modell mit einem selbst programmierten Wirbelleiterverfahren von Truckenbrodt, dem Horstmann-Wirbelleiter-Verfahren, AVL, sowie Vortex-Lattice von Frank Ranis.
Ich erstellte ich ersten Zeichnungen mit Rhino3d die einige Zeit auf meinem Rechner schlummerten. Bis zu dem Zeitpunkt als einige bekannte Impeller- und Turbinenflieger 2008 die Heinkel bei einem Besuch meiner Fräswerkstatt auf meinem PC entdeckten und sofort begeistert waren. Die Konstruktion ist vollkommen in Holz recht komplex. Nichts ist gerade, alle Formen, Striche sind gewölbt und geknickt mit Freiformlächen konstruiert, eine Meisterleistung in der Konstruktion mit Freiformflächen.

Im November 2008 begannen Aat v. Sorgen und Erik v.d. Hoogen (bekannt durch die grosse Horten IX und etliche NF-Grossmodelle) mit dem Bau des kleinen Prototypen der ´Heinkel 1079B/II. Aat stellte mir noch jede Menge Tipps für den zukünftigen Bausatz der kleinen Heinkel zur Verfügung. Vielen Dank dafür!!!

Gleichzeitig baute Erik schon die grosse Heinkel mit 3,75m und ca. 29kg Abfluggewicht. Im Maßstab 1:3,5 nochmalige sehr umfangreiche Berechnungen der grossen Heinkel untermauerten den Entwurf, denn bei der grossen Heinkel darf nichts dem Zufall überlassen werden.

Weiter unten Baubilder von einem Besuch im März 2009 bei Erik in den Niederlanden. Die kleine Heinkel ist rohbaufertig und bei der grossen ist der Baufortschritt bei den Flügeln schon recht weit. Danach Bilder vom Erstflug der kleinen Heinkel im April 2009. Die Flugeigenschaften sind sehr gutmütig und ausgezeichnet. Ein negative Wendemoment konnte nicht festgestellt werden. Beste Voraussetzungen für die grosse Heinkel im Maßstab 1:3,75.

Bei den Testflügen hat sich herausgestellt das die Heinkel 1079B/I ein Seitenleitwerk benötigt aus dem Typ II wird nun der Typ I der mit einem ein Seitenleitwerk geplant war. R.Sonst 12.09

    Modelldaten kleine Heinkel 1079B/II:
  • Spannweite: 1660mm
  • Gewicht: ca. 2kg - 2,8kg
  • Flächenbelastung 30-40 g/qdm
  • Geschwindigkeit: 10-20 m/sek
  • 2 x E-Impeller 60mm
  • Profil: k.A.
  • CA 0,2
  • Stabilitätsmaß 8%
  • Maßstab 1:8
    Modelldaten grosse Heinkel 1079B/II:
  • Spannweite: 3750mm
  • Gewicht: ca. 29kg
  • Flächenbelastung 95 g/qdm
  • Geschwindigkeit: 10-40 m/sek
  • 2 x AMT-Turbinen
  • Profil: k.A.
  • CA 0,2
  • Stabilitätsmaß 8%
  • Maßstab 1:3,5


Mit dem Seitenleitwerk ist es jetzt ein Heinkel 1079B I geworden mit absolut super gutmütigen Flugeigenschaften.
Der CNC-Bausatz der Heinkel 1079B/I M 1:8 kann hier hier erworben werden.